yachad-deutschland.de  

 

 



 

 

 
MSD 40
MUNICH 12-2003

Yachad München

Zwar ist das Oktoberfest, die Wiesn, schon wieder wochenlang vorbei, doch wieder mal war es DAS schönste Oktoberfest. In diesem Jahr bereits in der 170. Ausgabe. Natürlich waren die Mitglieder von Yachad-München bei den beiden Gay-Events auf der Wiesn aktiv dabei. Am berühmten GaySunday® fanden gar 10.000 Schwestern (und auch einige Lesben) den Weg ins „Bräurosl“-Zelt. Die zweite Party, eine Woche später in wesentlich kleineren Zelt der „Fischervroni“ (garantiert keine Verwandte von mir), war ebenfalls von rund 4.000 gutgelaunten Schwulen (und noch weniger Lesben) aus aller Welt bevölkert. Wie immer, hatten alle Beteiligten viel Spaß - bis zum nächsten Jahr...

Nach dem diesjährigen Rosh HaShana-Abend-G’ttesdienst hatten sich einige Yachadniks kurzfristig bei Haim eingefunden, um den restlichen Abend gemeinsam, bei Essen und ohne Gebet, zu verbringen. Leider nur zwei Stunden, denn der Morgeng’ttesdienst stand für den nächsten Tag auf dem Plan. Dennoch - die Käse-Burekas waren köstlich!!! Erstmalig hatte die Münchner Gruppe für Jom Kippur kein eigenes Fastenbrechen organisiert. Deshalb genossen wir unser Mahl im Kreise der Beth Shalom-Familie.

Bei all dem Feiern und durch die Feiertage, war keine Zeit für unseren Ausflug in die Berge. Zwischenzeitlich ist es leider auch zu kalt dafür geworden und so haben wir unser Vorhaben auf das Frühjahr verschoben.

Und auch unsere geplante Sukkot-Feier hielten wir nicht ab, denn: In den Tagen vor Sukkot war das Wetter so regnerisch und kalt, dass wir davon ausgingen in diesem Jahr doch nicht in unserer Sukka zu sitzen und wir haben den Gedanken an einer diesjährige Sukkot-Feier aufgegeben. Just am Sonntag war das Wetter dann doch wieder sonnig und die Temperaturen angenehm, doch konnte dann kurzfristig nichts organisiert werden - inzwischen hatten alle potentiellen TeilnehmerInnen natürlich andere Pläne.

Vom 15.11.-25.11.2003 werden die 17. Jüdischen Kulturtage in München abgehalten. Der Schwerpunkt der zahlreichen und verschiedenen musikalischen und darstellenden Darbietungen, liegt (mal wieder) bei Klezmer & Jiddish...

In diesem Jahr startet das „Verzaubert – Queer Filmfestival“ (19.11.-26.11.2003), in seiner Geburtsstadt München bereits zum 13. Mal, um dann auf die große filmische Reise durch die Metropolen der BRD zu ziehen. Der Eröffnungsfilm des Festivals ist der neue Film von Eytan Fox, „Yossi & Jagger“. Sehr erfolgreich lief und läuft der Film in Israel und derzeit rund um den Erdball. Der Seite 10 könnt Ihr ein kleines Interview mit Eytan entnehmen.

Bereits im vergangenen Jahr hatten unsere Mitglieder Adrian und Can die hervorragende Idee, ein amerikanisches Food Fress in München zu organisieren und natürlich wollen wir das auch in diesem Jahr wiederholen. Die Idee stammt aus den USA und wird dort von vielen Juden am Weihnachtsabend praktiziert, weil wir eben an diesem Tag keinen Familienfeiertag haben. Man geht Essen, am besten in ein chinesisch. Im letzten Jahr fanden sich ca. 15 Personen in einem Chinesischen Lokal in Schwabing ein und bei köstlichen Speisen verging die Zeit im Flug. Deshalb treffen wir uns in diesem Jahr am 24. Dezember wieder im selben Lokal, wieder mit anderen Mitgliedern von Beth Shalom. Adrian und Can haben ein kleines Anmeldeformular vorbereitet. Die Chanukkafeier von Beth Shalom findet am 25. Dezember statt.

Am 27. Dezember halten wir die diesjährige Jahresversammlung von Yachad Deutschland e.V. ab, im Anschluß daran unsere Chanukkaparty. Beide Events finden im Münchner Restaurant „Bel Mondo“ statt. Die Münchner Yachadniks freuen sich über zahlreiches Erscheinen der Mitglieder aus dem übrigen Bundesgebiet!!!

Das Lichterzünden der Israelitischen Kultusgemeinde an der großen Chanukkia, die damit verbundene Veranstaltung (mit Sufganiot zum Abwinken) und die Chanukkaparty von Beth Shalom, werden wir uns traditionsgemäß ebenfalls nicht entgehen lassen J. Einen Bericht über die Veranstaltungen könnt Ihr der nächsten MSD-Ausgabe entnehmen.

Fred Fischer

Allen Yachadmitgliedern und FreundenInnen
Chanukka Sameach

 Yachad München

MSD 40
KÖLN 12-2003

Yachad Köln

In den letzten Monaten ist nicht viel bei Yachad Köln/NRW geschehen, aber wir planen wie jedes Jahr als Abschluß des Jahres eine Channukahfeier. Zum ersten Mal werden wir Gast der Jüdischen Liberalen Gemeinde Köln (Gesher L’Massoret) sein, die uns ihre Räumlichkeiten für diese Feier überläßt. Damit haben wir auch Platz zu tanzen - was sicherlich der Stimmung nachhelfen wird. Wie immer sind alle Gäste eingeladen uns zu besuchen - bitte meldet Euch unter YachadKoeln@goldmail.de.

Aaron Knappstein

msd40 dez 2003

 
Die aktuelle
Ausgabe:



Übersicht

 


glbt.israel-live.de

yachad-deutschland